Sommerstrickkleid von Theory

In Venedig muss es nicht opulent zugehen. Es geht auch lässig und bequem mit einer kleinen Portion Eleganz.

Theory_PreFall2016_geradesStrickkleidGuertel_04

Theory_PreFall2016_geradesStrickkleidGuertel_01

Theory_PreFall2016_geradesStrickkleidGuertel_06

Theory_PreFall2016_geradesStrickkleidGuertel_10

Theory_PreFall2016_geradesStrickkleidGuertel_09

Theory_PreFall2016_geradesStrickkleidGuertel_07

Theory_PreFall2016_geradesStrickkleidGuertel_08

Theory_PreFall2016_geradesStrickkleidGuertel_11

Theory_PreFall2016_geradesStrickkleidGuertel_12
Kombiniert mit Schuhe: Vagabond.

Das Kleid von Theory ist aus der Pre-Fall 2016 Kollektion.

Quelle: Theory Pre-Fall 2016 Fashion Show – Vogue

Die Länge des Kleides ist ideal für den Sommer-Herbst-Übergang. Aber die fehlenden Ärmel wären mir persönlich zu kalt. Daher war klar: das Kleid eignet sich super für den Sommer und die Länge wird einfach soweit reduziert, dass auch sie sommertauglich ist.
Noch ein paar Worte zu Theory und deren Pre-Fall 2016 Kollektion. Diese klaren Linien, so schnörkellos, kein bisschen verspielt sondern fast schon sachlich, gefallen mir richtig gut! Von Theory werdet ihr sicherlich mehr als 1 Modell zu sehen bekommen 😉

Der Originalstoff des Kleides ist offenbar ein Strickstoff. Und wie der Zufall es will, fiel mir genau der richtige Kaufstoff in die Finger – manchmal hat man Glück.
Florence hatte einen wunderbaren Leinenstrick im Angebot. Leider in einer für mich falschen Farbe. Sie harmoniert überhaupt nicht mit meiner Hautfarbe. Aber Leinen lässt sich ja färben … schwarz sollte es sein. Also fädelte ich schwarz auf die Nähmaschinen und war etwas nervös …

Das benutze Schnittmuster war mal wieder mein geliebtes und angepasstes Vogue 2091. Da der Leinenstrick kaum dehnbar ist, habe ich das Schnittmuster 4cm neben den Stoffbruch gelegt.

Theory_PreFall2016_geradesStrickkleidGuertel_doing_01

Auf keinen Fall wollte ich riskieren, dass das Kleid spannt oder gar nicht passt. Wie man am Zuschnitt sehen kann, braucht der Gürtel sehr viel Stoff! Für die Gürtellänge überlegt man sich, wie oft er um die Taille gewickelt werden soll, addiert die Länge für das Herunterhängen und gibt dann noch ‚Luft für den Knoten‘ hinzu. In Summe ist mein Gürtel 2,8m lang und 8cm breit. Beide Seiten sind mit Vlieseline verstärkt, sonst hätte ich nur ‚Strickseile‘ und keinen breiten Gürtel bekommen. Der Leichtigkeit des Stoffes ist es auch zu schulden, dass mein Kleid keine seitlichen Schlitze bekommen konnte. Probiert hatte ich es, aber die Nähte drehten sich so unschön in alle Richtungen. Also wurde der Schlitz kurzerhand zugenäht. Beide Säume sind mit der Maschine genäht.

Als das Kleid fertig war – beige mit schwarzen Nähten – war mir doch etwas mulmig zumute. Hoffentlich würde Simplicol Textil Echtfarbe Schwarz ganze Arbeit leisten … ja, das tat es. Zumindest zu 97%. Das Kleid changiert zwischen dunkelblau und schwarz.

Zu Beginn war ich unsicher, ob das Oberteil nicht zu labrig ist. Aber beim Tragen ist alles stimmig. Im Laufe des Tages leiert der Stoff etwas aus, aber einmal angefeuchtet schrumpft alles wieder wunderbar.

Der Materialpreis beläuft sich auf rund 42€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.