Ein Abendkleid von Theory

Eigentlich ist es etwas zu spät für diesen Post. Der Sommer ist schon lang vorbei und Weihnachten steht vor der Tür. Aber die Sonne schien so schön dieser Tage und da musste ich einfach an diesen wunderbaren letzten Tag … Abend unseres Süditalien Urlaubes denken und doch noch diesen Post online stellen. In Giungano haben wir unseren Urlaub im September diesen Jahres beendet. Das Hotel, der Ort, das Wetter und das gute Essen waren ein krönender Abschluss für eine wunderbare Italienrundreise. Und dazu passte dieses Kleid inspiriert von Theory so gut.

theory_prefall2016_schulterarmfreikleid_01

theory_prefall2016_schulterarmfreikleid_03

theory_prefall2016_schulterarmfreikleid_07

theory_prefall2016_schulterarmfreikleid_06

theory_prefall2016_schulterarmfreikleid_02

theory_prefall2016_schulterarmfreikleid_08

theory_prefall2016_schulterarmfreikleid_09

theory_prefall2016_schulterarmfreikleid_04

theory_prefall2016_schulterarmfreikleid_10

theory_prefall2016_schulterarmfreikleid_12

Kombiniert mit Schuhe (Boss)

Bereits mit diesem Kleid, das ich in Venedig trug, schwärmt ich von der Pre-Fall 2016 Kollektion von Theory. Und ich hatte erwähnt, dass ihr mehr als ein Modell aus dieser Kollektion zu sehen bekommt. Jetzt ist es so weit. Dieses Kleid ist ebenfalls aus besagter Kollektion. Es ist schlicht aber deutlich eleganter als das in Venedig gezeigte, etwas sportlichere Kleid. Die Schlitze an der Armoberseite geben dem Kleid das gewisse Etwas und dafür liebe ich es.

Quelle: Theory Pre-Fall 2016 Fashion Show – Vogue

Das Schnittmuster für dieses Kleid war ganz schnell gefunden. In der Burda 6/2012 ist das Modell 134, das eine super Basis für den Schnitt darstellt. Ich gebe zu, dass ich es bereits genäht hatte – und das Ergebis ein kompletter Reinfall war. Größe 36 mit bis auf den letzten Millimeter herausgelassener Nahtzugabe war nicht über den Hintern zu kriegen. Das sollte mir nicht noch einmal passieren.

Den Stoff für dieses Kleid fand ich glücklicherweise in meinem Bestand. Eine dunkelblaue Viskose, vergleichbar mit der Viskose von Stoff und Stil aber nicht so knitteranfällig.

Beim Zuschnitt des Stoffes habe ich also das Schnittmuster von Vorder- und Rückenteil ca. 2cm neben den Stoffbruch gelegt, um etwas mehr Weite zu bekommen. Ja, sowohl Vorder- als auch Rückenteil sind im Stoffbruch zugeschnitten. Die Burda-Anleitung sieht vor, dass in der hinteren Mitte oben ein Reißer eingearbeitet wird, damit man den Kopf durch die Öffnung bekommt. Den Reißer habe ich weggelassen und durch einen Knopf mit Schlinge ersetzt. Die nicht vorhandene Nahtzugabe für den Schlitz ist kein Problem. Man näht einfach einen Stoffstreifen sehr schmal um einen imaginären Schlitz. So als würde man einen sichtbaren Reißer von außen mit einer Naht betonen wollen. Anschließend schneidet man den Schlitz auf, stülpt den Stoffstreifen nach innen und bügelt sorgfältig. Nun näht man noch eine sichtbare Naht um den Schlitz herum und fertig ist es. Zwischendurch sollte man am Besten daran denken, eine Schlinge für den Knopf hineinzuarbeiten. Nachträglich ist das ein ziemliches Gefummel.

Weggefallen am Schnittmuster sind die Armausschnitt-Belege. Stattdessen habe ich eine großzügige Nahtzugabe gelassen. Diese Nahtzugabe habe ich eingeschlagen nach innen umgebügelt und mit einem Gradstich im Abstand von ca. 0,7cm zur Kante festgenäht. Die Ärmelschlitze habe ich mit einem breiten Knopfannähprogramm gearbeitet. Ein Zickzackstich ohne Transport tut es auch. Es ist auf der Detailaufnahme meines Armes hoffe ich gut zu sehen.

Ach, die Seitennähte sind als französische Nähte gearbeitet, weil man sie durch die Ärmelschlitze zu sehen bekommt.

Tragbar ist das Kleid sowohl ohne Gürtel als auch mit. Mit Gürtel kann man das Kleid auch ein wenig höher ziehen, wie es auf dem Burda-Foto zu sehen ist.

Entstanden sind die Bilder in unserem wunderbaren Hotel. Ein alter Palazzo, der immer noch in Familienbesitz ist aber inzwischen zu eine kleinen charmanten Hotel umgebaut wurde.

Die Materialkosten für dieses Kleid sind gering, denn man braucht nur 1,5m Stoff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.