Fashion Week Berlin 2018 – Gruppenausstellung des Berliner Mode Salon

Wenn ich mich entscheiden müsste, was mir an der Fashion Week Berlin besser gefällt, die Modenschauen oder die Gruppenausstellung des Berliner Mode Salon, die Entscheidung würde mir schwer fallen. Die Modenschauen lösen ein Kribbeln im Bauch aus, was es wohl Aufregendes zu sehen gibt. Doch kaum beginnt die Schau, ist sie auch schon wieder vorbei. Und wenn man nicht in der ersten Reihe sitzt, hat man auch noch zu wenig sehen können. Ganz im Gegensatz zur Gruppenausstellung, bei der man mit der Nasenspitze die Modelle berühren könnte. In aller Ruhe kann man um die Modelle herumschawenzeln, sei es kopfschüttelnd oder mit offenem Mund. Und die Designer sind zum Greifen nah. Aber man muss auch sagen: ein Modell auf dem Laufsteg zu sehen ist … ansprechender, ausdrucksstärker, zeigt die Klamotte viel besser, ihre Vor- und Nachteile. Aber die Tatsache, dass ich mir die Gruppenausstellung bis zum Schluss aufgespart habe, verrät wohl, wofür ich mich entscheiden würde, wenn ich müsste 😉

Auch dieses Jahr lag der Schwerpunkt darauf, Design aus Deutschland zu präsentieren. Überwiegend in Form von Mode, aber vereinzelt waren auch Taschen, Porzellan, Schmuck und Brillen zu sehen. Die Vielzahl was diesmal so groß, dass ich es versäumte, den Namen des Designers zu fotografieren und hier zusammen mit den Werken zu erwähnen.

Daher kann ich Euch nur wünschen, den Besuch auf der Gruppenausstellung des Berliner Mode Salon im Kronprinzenpalais zu genießen, als krönenden Abschluss der diesjährigen Fashion Week Berlin.

Wer mehr sehen möchte, kann noch auf der Seite der Gruppenausstellung des Berliner Salons vorbeischauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.